"The Top End" - Darwin, Litchfield & Kakadu Nationalpark

06Mai2013

Heeeeeeeeeiß ! War der erste Gedanke, den ich hatte, als ich aus dem Zug gestiegen bin... um 18Uhr abends lief einem so der Schweiß runter... IIIIH ! Zugfahrt war sehr cool, diesmal mit viel mehr jüngeren Leuten, als auf den anderen Fahrten uuuund ich hatte endlich (war ja auch die letzte Möglichkeit) mal einen Fensterplatz und was noch viel besser war: der Platz neben mir war FREI - kein alter, schnarchender Mann, kein selbstgesprächeunddarüberlachender Asiate, TOP! ..halt auch keine Carina, aber dafür hab ich Tina kennengelernt, studiert in Münster.. haben uns sehr lange über Studium und all die Sachen die dazu gehören, unterhalten und sie hat mir viele Tipps gegeben - jetzt hab ich richtig Lust zu studieren ! :-D ... naja, leider hatte sie bereits eine Tour zu den Nationalparks in Darwin gebucht (sie hat sich im Nachhinein selbst drüber geärgert :D ) sonst hätten wir sicherlich zusammen ein Auto gemietet... doch dannnn kamen die nächsten Deutschen, die mich angesprochen haben - Tyna (25), Jana (30) und Emma (19, London)... gesagt, getan :-) in Darwin City (total durchschwitzt) angekommen und etwas eingelebt, haben wir uns einen Kleinwagen für 3 Tage gemietet (Fr-So)... davor gings dann noch ein bisschen die City erkunden, was einem bei dem Wetter echt schwer fällt, weil es selbst Nachts um 12 noch 31 schwüle Grad sind ...aber wir waren zusammen im Outdoorcinema, das war total cool! Unter Sternenhimmel, vor einer riesigen Leinwand, auf Liegestülen einen französischen, sehr anspruchsvollen Film geschaut ... Toller Abend! ... am nächsten Abend (ihr merkt schon, erst Abends kann man sich aufrappeln irgendwas anzustellen :D das Problem ist auch einfach, das es in allen Gebäuden so extrem klimatisiert ist, das man da dann echt friert, der Unterschied ist echt krass und total dämlich -> hab mir erstmal ne schöne Erkältung eingefangen ) sind wir dann auf den berühmten "Mindil Beach Nightmarket". Ein riesiger Markt am Strand, wo wir erstmal den Sonnenuntergang angeschaut haben :) und dann über den Markt gelaufen sind... dort gabs ganz viele typisch asiatische Gerichte, total cool!

Outdoor Cinema - konnte man leider nicht so gut fotografieren :P  Sonnenuntergang am Mindil Beach Mindil Beach Nightmarket   Mindil Beach Nightmarket at night :D Didgeridoo-Musik und tanzende Aboriginies die irgendwie voll abgegangen sind :D

Freitag morgen gings dann looos mit dem gemieteten Auto zuerst zum Litchfield Nationalpark ... sooo schön und keine Krokos die einem das schwimmen verbieten, zumindest nicht überall :D :

auf geeehts ! für mich war es nur zu heiß... mein Flip Flop hat völlig aufgegeben - durchgelatscht :D Termitenhügel riesen Dinger.. dieser soll um die 50 Jahre alt sein! :O traumhaft :) ...das schild galt nur für den nächsten Wasserfall und nicht für den in dem wir schwimmen waren ;)) :D - keine Angst Mami :D hier kann man normalerweise auch schwimmen, aber da gerade erst die schwimmen am frühen Morgen ( 7Uhr) nice :) ..und sau klares Wasser :) ...ja man sieht, es war wirklich 7 Uhr morgens :D

Am nächsten Tag gings dann in den viel viel größeren und bekannteren Kakadu Nationalpark...leider war noch total viel gesperrt, aufgrund der Wetseason sind viele Straßen überschwemmt bzw Wanderwege, wobei die Gefahr zu groß ist ein Krokodil zu treffen... haben trotzdem ganz nette Plätze gefunden :) :

Kakaduuu..absolutes Schwimmverbot hier .. krokodil gesichtet ! hinten mittig-links.. kann man leider nicht gut erkennen aber da war eins!! schildkröte :) - hier wars verboten auszusteigen, weil das wasser so hoch war das es zu gefährlich mit den krokodilen ist! haha campen im nichts... da gabs auch NUR würgeschlangen, keine giftschlangen hat der ranger erzählt... ach wenns sonst nichts ist .. :D :S Krokodil? haben übelst früh diesen walk mitten durch den regenwald gemacht und überall aufm weg waren spinnennetze mit fetten spinnen drin.. mussten sau aufpassen da nicht reinzulaufen.. wandern - hehe ich bin schön hinten gelaufen damit ich nicht ins spinnennetz laufe :D wildschweine! stra?enüberflutung :D da hatten wir echt schiss ob unser auto das mitmacht.. über 10cm wasser :D ..ja das ist ausm auto fotografiert :D everywhere

...außerhalb vom Kakadupark haben wir dann noch eine Jumping Croc Tour gemacht, da wir bis zu dem Zeitpunkt noch kein Krokodil gesehen hatten und uns das sehr empfohlen wurde..und es war wirklich sehr beeindruckend und etwas angsteinflößend.. die Viecher fressen auch mal n Känguru, das am Ufer trinkt.. bzw auch Menschen, die zu blöd sind sich von den Gewässern fernzuhalten und 100 Warnschilder ignorieren...

kroko aufm adelaide river waaah.. die haben uns immer voll verfolgt.. war ein bisschen gruselig und da waren so viele!! riesenvieh sieht man nicht auf dem foto aber das ding war über 6m lang!! das sah aus wie ein seeungeheuer oder dinosaurier! richtig krass das würde locker n kleinboot kentern eyy :D

 

The Red Center - Alice Springs

02Mai2013

puuuh, wiedermal ein Tag Zugfahrt rum! und vom frischen Adelaide gehts zum heißen Alice Springs... etwas gruselig war schon die Zugeinfahrt, da man, wenn man Menschen gesehen hat, nur Aboriginies gesehen hat ! Das war irgendwie schon ein bisschen beängstigend... naja. Mein Hostel war ganz cool mit Pool und Klimaanlage im Zimmer - Gott sei dank! Es war echt sehr heiß und ich wars irgendwie gar nicht mehr SO heiß gewöhnt :D ... naja..viel anstellen konnte man in Alice Springs leider nicht, eine sehr kleine und wie ich finde sehr gruselige Stadt, in der es einem strikt verboten wird alleine durch die Gegend zu laufen, vorallem im Dunkeln! Jeder wirklich jeder hat dir das dort gesagt, das man sich selbst für 100m ein Taxi nehmen soll! ... tagsüber sieht man sau viel Polizei und Security vor Shoppingcenter und auch so auf der Straße.. die Aboriginies sind ja in dem Sinne keine kriminellen oder irgendwas und will auch echt keine Vorurteile haben oder sonst was, aber das was man sieht ist halt schon sehr eindeutig: sie lungern immer in Gruppen meist auf der Straße, vor Supermärkten oder in dem bekannten Todd-River ( der Fluss der durch Alice Springs fließt und wenns hoch kommt ein mal im Jahr Wasser in sich hat und sonst immer trocken liegt ) rum.. den ganzen Tag, also es ist sehr offensichtlich das sie nicht arbeiten.. gegen Nachmittag fangen sie dann an zu trinken und wenns dunkel wird fangen sie an zu pöbeln und zu schreien und keine ahnung was alles, hab ich gott sei dank so life nicht mitbekommen...ich wurde nur einmal tagsüber von einer alten Aboriginiefrau angelabert, man kann die überhaupt nicht verstehen, aber sie hat mir ihre Hand hingehalten und ist irgendwie immer näher gekommen und dann bin ich schnell weggegangen... einfach nur gruselig.. und ich versteh auch nicht, wenn die sich nicht anpassen wollen, warum leben sie dann nicht weiter in der Wüste? Ich mein es gibt immer noch genug Communitys, die unter sich in der Wüste wohnen und ihrem alten Lebensstil treu geblieben sind und sogar noch jagen! ..naja muss man nicht verstehen..

Von Mittwoch bis Freitag hatte ich dann meine Rocktour :) das war total cool und der Uluru war echt total beeindruckend ! Der hatte irgendwie was magisches an sich, fand ich :P .. tagsüber sind wir total viel gewandert - durch Kata Tjuta, Kings Canyon und um Uluru, abends haben wir am Lagerfeuer gesessen und haben unter freiem Himmel in einem Swag (riesiger Schlafsack, wetterfest und mit Lasche die man sich übern Kopf ziehen kann, eingebaute Isomatte) geschlafen .. war echt cool :)

Mein Hostel die Einkaufststraße und sowieso Hauptstraße ..eigentlich wollten wir beide reinbeißen ist aber iwie nicht so gut geworden :D Unser Bus Kings Canyon     ist doch gar nicht so groß ! :D Kata Tjuta im Hintergrund Mädelllls - Jemima (England), Ich, Christine (Östereich) und Miriam (Deutsch) die ganze Gruppe das Besteigen des Ulurus ist das schlimmste für die Aboriginies und trotzdem machen es sooo viele - echt schlimm! Es ist so als würde jemand unsere Kirche beschmutzen oder keine ahnung was ..der ist so riesig, man kann das auf den Bildern gar nicht sehen :/ das hier ist auch nicht die höchste Stelle the real red center Outbaaaaack :) Kata Tjuta - Aboriginalsprache für alleee zusammeeeen mädeeels - sollte n herz werden :D Kamelreiten !! :D es war sooo lustig! die ersten 20 meter wurde gegangen und dann wurde gerannt :D ...Rennkamele Alice Springs ... Von da bin ich gekommen :P Pferderennen :D am Tag nach der Tour mit Kim und Christine alle total chic und wir sahen aus wie die letzten Penner :D

"And we danced, and we cried, and we laughed and had a really, really, really good time" - Adelaide

02Mai2013

Hihi ja nach 2 Tagen und 2 Nächten Zugfahrt bin ich wieder in Adelaide angekommen :) diesmal um ein bisschen länger zu bleiben und nicht nur zur Durchreise ! Ich bin in voll das coole Hostel gekommen, in dem ich voll die coolen Leute kennengelernt habe :-) in dem Hostel waren sogar tatsächlich auch mal 2 aus Bremen!! :D Naja, die Bilder sprechen für sich :D ... wir haben zusammen gepuzzelt mitten im Hostel :D ... waren aufm Central Market ... am Strand in Glenelg.. und 3 Tage hintereinander feiern ! :D Dazu kam noch, das Nadine (von der Simon-Farm) genau ein Tag nach mir in Adelaide angekommen ist und sie dann auch mit bei uns im Hostel war :) voll cool!

Die Zugkabine, die über 1000$ für eine Fahrt kosten würde :D Sonnenaufgang auf der Zugfahrt :) ..und wiedermal 2 Tage durchs nichts :D Mein Hostelzimmer :) mit einer RICHTIGEN Matratze :))) der Hostelaufenthaltsraum :) -> Shakespeare Hostel City City - die Mall Adelaide Arcade - noble Shoppinghall 1000-Teil-Puzzle puzzlen im Hostel :D ( Alex und Pauline ) FERTIG ! :D Glenelg - Strand Glenelg Glenelg :) ebenfalls Glenelg :D Glenelgggg jup Ich, Pauline und Alex in Glenelg Central Market - Yummieunsere hässlichen Paprikas von Simonsfarm wurden hier locker verkauft :D China TownAlex und ich vorm feiern in unserem Hostelzimmer :P Ich, Stefan und Alex Nadine und ich aufm Pub-Klo :D Nadine, Ich und Miriam Nadine, Ich und Maria Pauline, Alex, Nadine und Ich im P.J. O´briens  Pauli, Ich, Nadine, Alex und Stefan3. Abend in Folge - YOLO :D  

Perth - Here I am

10April2013

puuuuuh.. nach 38h Zugfahrt bin ich dann tatsächlich in Perth angekommen :) ..nach dem ich mich Donnerstag (4.4.) morgen von Bronte und den Franzosen verabschiedet habe, gings mit dem Bus 4h von Renmark nach Adelaide.. dort kannte ich mich ja schon ein bisschen aus, mit vollem Gepäck konnte ich dort trotzdem nicht viel anfangen :P darum hab ich mich einfach mit nem Kaffee in die Stadt gechillt :) ..  Abends gings  dann looos... am Bahnhof musste ich erstmal feststellen, dass ich meinen Backpack aufgeben muss und somit 2 Tage keinen Zugriff auf dessen Inhalt habe... HUPS, schlecht informiert! Naja dann hab ich halt schnell meine 7 Sachen zusammen gepackt.. überraschender Weise lief es hier auch nicht ganz anders und auch hier musste ich auf den verspäteten Zug warten, obwohl er schon die ganze Zeit auf dem Abstellgleis stand -.- egalll dann gings looos! Der Wagon war eigentlich wie in einem ganz normalen Zug auch, also keine kleinen Abteile, wie man sich das vielleicht vorstellt :P ..natürlich waren die Sitze viel fetter und extrem gepolstert und man konnte sie nach hinten verstellen zum liegen :) Beinfreiheit hatte ich auch ausreichend, vor mir war nämlich gar nichts, saß direkt vorm Klo :D war aber nicht weiter schlimm.. lag wohl daran, dass ich wirklich das letzte Ticket für diesen Zug bekommen hatte am Dienstag... war ja mal wieder ein bisschen spät dran :D .. naja, neben mir saß eine Deutsche und links neben mir waren auch Deutsche :D ..war zur Abwechslung echt mal ganz nett nach 1 1/2 Wochen nur Englisch! :) .. naja im Zug gabs sogar Steckdosen, damit hatte ich jetzt am wenigsten gerechnet darum hatte ich meine Aufladekabel natürlich nicht dabei :D naja aber es gab ein Restaurant wo man sich was warmes zu Essen holen konnte und einen Aufenthaltswagon wo man dann am Tisch sitzen konnte.. die 2 Nächte waren eigentlich ganz in Ordnung.. um 10 wurde das Licht ausgeschaltet und es war echt überraschend leise in dem großen Wagon mit so vielen Leuten.. hatte mir meinen Schlafsack mitgenommen das war ganz praktisch und wie gesagt man konnte den Sitz nach hinten stellen ... um 7 Uhr morgens wurde man dann aber netterweise von der Zugcrew geweckt um erinnert zu werden das man jetzt ein Frühstück zu sich nehmen kann, das ich mir eh nicht leisten kann.. naja und da ich am Gang saß war die Nacht dann mehr oder weniger zu Ende.. bisschen blöd mit meinen Beinen.. keine Ahnung die sind auch öfter mal eingeschlafen, war irgendwie nicht so gut ... NAJA Samstag morgen waren wir dann endlich da und ich hab mit Carina, die neben mir saß, Nummern ausgetauscht um vielleicht mal was zusammen anzuschauen.. sind dann aber im Endeffekt zusammen in die Stadt gefahren nach dem wir unsere Backpacks wiedergefunden hatten.. haben dann im Infocenter gefragt was man sich so anschauen sollte und sind dann im Endeffekt auch im gleichen Hostel gelandet :) .. war ganz cool, sind dann noch in die Stadt da war ein Markt... ich war noch nie auf so einem coolen Markt... jeder Stand war einzigartig und man konnte sich so viel anschauen... alles selbstgemachte Sachen... Ketten, Armbänder, Postkarten, Taschen, Klamotten, Ohrringe, Deko, Selbstportraits,... einfach voll cool :) dort hab ich mir erstmal ein Armband aus Bolivien und ein Amulett mit einer Ost-Afrikanischen Münze gekauft :) ... sehr cool! Und aus so simplen Sachen... :) naja da gabs dann auch noch Livemusik da haben wir dann ein bisschen gechillt :)

Die nächsten Tage waren wir im berühmten Kingspark, in South Perth mit Blick auf die Skyline, im Musem von West Australien, in der Kunstgallerie von Westaustralien, im London Court und am Bell Tower.. also so ziemlich alle Sehenswürdigkeiten die es in Perth gibt :) .. und ich find Perth ist echt eine schöne Stadt.. achso einen Abend waren wir dann am Strand in Cottesloe.. das war voll cool, der Sonnenuntergang am Meer :)) .. und der Strand war mega lang.. super schön! Den letzten Tag waren wir auf Rottnest Island. Da haben wir Fahrräder gemietet und sind da ein bisschen rumgefahren.. war voll cool :) die Insel war voll schön und wir haben Quackas gesehen, das sind ganz kleine Kängurus, die nur auf Rottnest Island leben und sonst auf der ganzen Welt nirgendswo :) .. die waren voll süß und total zutraulich :) .. naja.. als wir dann mit der Fähre zurückgefahren sind, sind uns 2 Delphine hinterhergeschwommen :)) das war voll cool!

An dem Abend hab ich Carina dann noch zum Bus gebracht, da sie nach Melbourne geflogen ist.. schade! War echt cool mit ihr, haben uns gut verstanden... voll witzig sie spielt Handball und ist glaub ich genauso vernarrt wie ich in Volleyball! :) ..fehlt mir voll :(

naja.. nun schau ich gerade das ich mit einer morgen und übermorgen ein bisschen rund herum von Perth was anschauen gehe.. mal sehen ob das klappt... sonst schau ich mir die Gegend noch so ein bisschen an, mit dem Bus.. am Sonntagmittag gehts dann wieder in den Zug für 2 Tage zurück nach Adelaide..

Bilder kann ich leider geraded nicht hochladen - zu schlechte Internetverbindung -.-

auf auf ! irre lang das ding! joa.. ganz gemütlich :) den ganzen Tag lang durch diese Wüste.. nichts anderes gesehen :D Wüsteee Wüsteee Wüsteeensonnenuntergang :)) coolster Markt auf dem ich je war ! chillig :) Carina und ich die Sicht vom Kings Park über Perth Kings Park Sicht auf die Skyline :)Kriegsdenkmal Wir im Kingspark :) Kings Park :) Kings Park DNA Tower im Kings Park Belltower Schlößer am Belltower Sonnenuntergang am Meer in Cottesloe :) Herz für euch :) traumhaft schön ... ohoh .. voll das coole Cafe :D die Hall in der ich heiraten will :D London Court :) London Court Skyline - Sicht von South Perth Skyline bei Nacht :)  Fährenfahrt nach Rottnest Island :) das Wasser ist ein Traum :) <3 ein Quacka :) die gibts nur auf Rottnest Island und nirgendswo sonst! :) das erste Mal im indischen Ozean gebadet :) ((alles meine Yachten übrigens)) mit Fahrrad über die Insel :D ..die waren sooooo zutraulich :P Pelikan :) faszinierende Vögel ! ..nach nem Tag Sonne auf der Insel :D Fremantle Fremantle - auf dem Markt gabs frische Steinofenpizza ausm Anhänger :P Fremantle :)

 

NEXT STOP: ADELAIDE

Houseboat + Australian BBQ + Speedboat

02April2013

Kneeboard speedboat :) Houseboatparty hehe ich durfte auch mal gas geben :D a real aussie barbie :D usefull einfach nur chillen :) Brauerei mitten im nichts :) im woolshed ein paar Vögel :) 8) Kneeboard-pro

 

...war ne coole Zeit hier bei Brunte :) heute habe ich mein Zug gebucht und am Donnerstag gehts nach Adelaide und dann mit dem Overnighttrain nach Perth :)))

 

NEXT STOP: PERTH

Great Ocean Road & Grampians Nationalpark

31März2013

In Melbourne gabs nun wieder eine sehr traurige Trennung, diesmal von Vera! Sie ist mir echt total ans Herz gewachsen und wir haben uns die 2 Wochen super verstanden und wollen uns auf jedenfall in Hamburg (lieben wir beide :D) wiedersehen! :)

Es hat es sich (mal wieder) alles anders ergeben und sie hat sich entschieden zurück auf ihre Farm zu gehen weil sie wirklich dringend Geld brauchte und sich bei uns zunächst nichts in Sachen Great Ocean Road ergeben hat (leben im Hostel in Melbourne geht ziemlich auf den Geldbeutel) ... darum hab ich dann alleine 2 Franzosen, Francois und Charles auf einer extra dafür angelegten Internetseite, gefunden, die mit ihrem Van über die Great Ocean Road nach Adelaide fahren wollten und noch Leute gesucht haben.. Hab mich dann ein Tag mit denen getroffen und alles besprochen.. kommen beide aus Paris, 22 Jahre, studieren irgendwas Ingenieurmäßiges :D .. naja schon komisch sich einfach mit irgendwelchen Leuten zu treffen die man noch nie gesehen hat um dann einfach mal ein mehrtägigen Roadtrip zu planen.. :D

Gut, Dienstag (19.3.) gings dann los und zu meinem Glück kam nicht der Italiener oder eine andere Deutsche noch hinzu (standen in der Warteschleife) sondern eine Französin! Ana! ...guuuut also erstmal meine hervorragenden Französischkenntnisse aus der untersten Schublade rausgekramt... ähm ja! :D

Sind dann 2 Tage über die Great Ocean Road gedüst .. voll schön da! Sieht einfach mal genauso aus wie man es irgendwie schon hundertmal auf Postkarten oder sonst was gesehen hat :D ... danach gings mehr ins Innland zum Grampians National Park! Da waren wir einen Tag wandern, haben voll viele Kängurus gesehen :) ...

Tja und nach 3 Tagen campen, ich hatte das Glück im Zelt (19$:D) zu schlafen... ohne Matratze... mit nem Fließdeckenschlafsack... ES WAR SO UNGLAUBLICH KALT !!!!

also die erste Nacht hatte ich echt total Schiss das ich erfriere, da wars aber überhaupt nicht kalt nur sau windig, bin nachts aufgewacht und dachte ich flieg gleich weg, ganz ehrlich mein Backpack hat sich schon bewegt! :D

...aber die 2. und vorallem die 3. Nacht.. Oh mein Gott!

Aber nach der 3. Nacht sind wir bei einem Couchsurfer angekommen, der uns zu sich eingeladen hat ! Das war so cool.. da saßen wir erstmal bei dem auf der Terasse und haben Bier getrunken und Chips gegessen :O ~ Luxus ~ und dann gings auf sein Hausboot! Woah, so cool! da haben wir dann auch noch ganz schön viel Bier bekommen :D .. die Jungs waren sogar baden, aber ich war echt immer noch am frieren von der Nacht, total durchgefroren! war aber auch nicht besonders warm.. um die 22° denke ich.. naja und daaann haben wir da den ganzen Nachmittag gechillt :) der Bronte (der Besitzer) ist total witzig drauf.. er ist 57, alleinstehend, hat seinen eigenen Laden hier in der kleinen Stadt (Renmark) und verkauft Surfer- und Arbeiterklamotten..

Abends durften wir heiß Duschen, das war ein Traum! Und danach wurden wir auch noch zum Pizza essen eingeladen :O ... das war echt wie im Paradies, als wir dann auch noch nach Hause kamen und Bronte erstmal Eis und Eiswaffeln auspackt und jedem von uns in die Hand drückt und uns in seinen Fernsehraum schickt... Ich weiß echt nicht wann ich das letzte mal fern geschaut hab :D.. war total chillig!

Naja um ein bisschen was wieder gut zu machen haben wir dann am nächsten Tag das Haus ein bisschen geputzt und die Jungs haben echte französische Crepes gemacht.. LECKER.

Heute ist Ostern und wir wollen heute abend (Bronte arbeitet tagsüber) mit dem Hausboot raus auf den Fluss fahren und dort ein BBQ machen und auch auf dem Boot schlafen :) und morgen wollen wir dann Wasserski fahren :) voll cool!

Ich werd hier wahrscheinlich am Dienstag oder Mittwoch abhauen und nach Adelaide fahren, ist aber noch nicht klar ob ich mit Bus fahren muss oder mit den Jungs, weil sie hier jetzt nach Arbeit suchen wollen... denn Donnerstag geht mein Zug nach Perth !!! :)

      

Hoffe ihr friert nicht zu dolle und könnt euch am Osterfeuer wärmen,

Frohe Ostern! :)

TASMANIA <3

22März2013

Woooooow.... einfach nur wooow! Tasmanien ist SO schön! Und ja, was sich wahrscheinlich alle gefragt haben, wir haben was von den Waldbränden gesehen, es war teilweise auch richtig schlimm, also die abgefackelten Wälder... gebrannt hat nichts mehr!! Und auch das war interessant zu sehen, auch wenn einen das sehr traurig macht zu sehen wie ein so schöner Wald einfach mal abgebrannt ist!

Alsooo in Melbourne gings los! Mit Vera, 7kg Handgepäck (mein Rucksack wurde in ner Abstellkammer in nem Hostel verstaut) und keine Ahnung was uns überhaupt erwartet :-D ... Nach einer Stunde Flug (typischer Ryanairflug - unbequem, billig, aber bringt dich ans Ziel) waren wir um halb 9 Uhr morgens am Hobart Airport... UND NUN? haha wir wussten zwar das wir einen Van mieten wollen, aber wie wo und was, KEINE AHNUNG! alsooo erstmal zur ganz typischen Autovermietung am Flughafen.. ALLES WEG, LOCAL HOLIDAYS.. scheißeeee.. aber hier in Australien wird man mit so einem Problem ja nie allein gelassen! Der liebe Autovermieter hat erstmal für uns bei einer anderen günstigen Autovermietung angerufen, die nicht direkt am Airport ist... der hat uns dann einfach mal abgeholt und uns nen Van verhältnismäßig sehr günstig vermietet :) .. Supiii da hatten wir nen Van, wussten aber immer noch nicht, wo muss man denn in Tasmanien gewesen sein? Wo fährt man hin? :-D aber das war natürlich auch kein Problem, wurden von unserem Vermieter mit Karten und Infomaterial bis nach Meppen ausgestattet und dann gings endlich auf die Straße ---> Linksverkehr, Links sitzen und diesmal mit links SCHALTEN!! hahaha , war aber gar nicht soooo schwer. Das witzige ist das die Schaltung einfach genau so ist wie zu Hause, also oben links 1, unten links 2 usw, du sitzt einfach auf der anderen Seite von der Schaltung :-D ...

Naja das Wetter war leider nicht das Beste (Nieselregen, grau, matsch, kalt (nach 41° in Melbourne)) aber das Ziel hieß -> einmal rum um Tassi, und da der liebe Autovermieter für uns auch noch das Wetter nachgeschaut hatte für die nächsten Tage gings zunächst an die Westküste, denn da sollte das Wetter schneller besser werden als an der Ostküste :)

wuhuhu.. dann gings in alle möglichen Nationalparks - wir haben uns extra einen Nationalparkausweis gekauft, Tasmanien besteht nämlich aus fast nur Nationalparks und die kosten alllllle Eintritt! ... ja, es ging auf den Mount Wellington, von dem man über gaaaaaaaanz Hobart schauen kann... wir haben das gesehen:

iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih

didimmm... :-D war vielleicht nicht so schlau genau an dem Tag da hoch zu fahren, aaaaaber unsere Reise endet ja auch wieder in Hobart, vielleicht haben wir dann ja mehr Glück mit dem Wetter, haben wir uns gedacht ....

dann gings erstmal zum Russelfall.. soll einer der schönsten Wasserfälle in Australien sein! War auch seeeehr schööön! :)

die höchsten Bäume - mit höchsten der Welt, Eucalyptus Wallabie :) das war mal nen fetter Baum! :D Russel Fall Russel Fall

Leider leider leider leider leider .. kann ich hier die Bilder von Veras Kamera nicht hochladen, sie sind zu groß für den Blog -.- mit meiner Kamera hab ich nicht viele gemacht, aber die paar wenigen und die von Veras Gopro (kleine Cam die man auch mit ins Wasser nehmen kann zb) müssen euch jetzt einen ersten Vorgeschmack geben, auf Facebook gibts schon ein paar und die schönsten gibts dann halt erst zu Hause!!! :-)

Bay of Fires Devonport Ocean Beach Lake Pedder :)   Cradle Mountain Devonport Lighthouse Binalong Bay (Bay of Fires) - wir MUSSTEN an diesem traumhaften Strand einfach baden gehen aber es war SOOOOOOOOOOOO kalt :D   

 

Es war suuuuper schön hat total viel Spaß gemacht !!!!

Nächste Station: Great Ocean Road :-)

Australiens größte Pflaumenfarm

13März2013

Nach genau 4 Wochen auf Simons Farm bin ich nun auf der nächsten Farm :D … auf der Farm, auf die die 3 deutschen Jungs und die Holländerinnen gefahren sind -> 20$ pro h ! Mit viel Glück und durch den Kontakt der Jungs, die den Farmer belabert haben :P, hab ich die letzte Stelle bekommen J Es war notwendig von Simons Farm abzuhauen… 1. Er hatte mich schon gefragt ob ich mir denn auch mal um ein Working Hostel Gedanken machen würde – er weiß einfach selber das man bei ihm kein Geld verdienen kann und ich war die einzige die nur wegen dem Geld bei ihm war (nicht wegen 2yearvisa)… 2. Als wir mit den Paprikafeldern ein 2. Mal durch waren sollten wir anfangen das ganze mannshohe Gras zwischen den Paprika pflanzen mit Buttermessern zu jäten – natürlich nach dem wir es beim Paprikaernten schön runter- und plattgetrampelt haben…logisch, geht dann ja noch viel besser ;) … und das war echt die schäbigste Arbeit die man sich vorstellen kann… man konnte nicht mehr als 30$ am Tag verdienen, da man für eine Reihe 30$ bekam, aber es einfach so gut wie unmöglich war sich durch die Mengen von Gras so schnell durchzukämpfen…. Und das war wirklich so, also es war nicht so das wir nicht hart gearbeitet hätten oder nicht die ganze Zeit gearbeitet haben .. da bin ich echt an meine Grenzen gekommen.. ich meine man muss ja nicht alles für ein bisschen Geld machen oder? ..wir sind da auf dem Boden rumgekrochen, haben mit Buttermessern einigermaßen versucht die blöden Wurzeln rauszuschneiden, wenn wir sie unter Tonnen von Gras irgendwann gefunden haben…wir haben gegen riesige Käfer und Spinnen gekämpft (ich hab einfach gar nicht mehr darüber nachgedacht, das sie ja giftig sein könnten…) .. und das alles bei knappe 38°C .. ich glaube wirklich ich werde nie wieder so hart für so ein bisschen Geld arbeiten! Das war wirklich niedrigstes Niveau.. ich kann es leider nicht so gut beschreiben wie es war :D aber ja, wir waren wirklich keine Memmen oder so! … und 3. Hat Simon mir einen Tag frei gegeben, da ich dauerhafte Rückenschmerzen hatte (kein Wunder!) und meinte dann zu mir ich könnte dann mit Orangen pflücken anfangen…. Tja am nächsten tag kam aber nichts von ihm… irgendwann um halb 10 kam er zu unserem haus und hat nur mit Tom und Nadine gesprochen.. er hat kein Geld mehr.. er hätte kein Geld um uns bins zum Orangenfeld zu bringen (kein Sprit)… wir müssen warten bis er wieder Geld hat… außerdem hat er zu Tom gesagt, das er viel zu viele Arbeiter und zu wenig Arbeit hat und er wahrscheinlich Leute rausschmeißen muss…. ALLES KLAR, ich geh freiwillig! :D hab dann am selben Tag die Bestätigung von dem anderen Farmer bekommen, das ich bei ihm anfangen kann. J Dann hieß es Bus buchen Waikerie (South Australia) -> Griffith (New South Wales) .. 2:15pm – 11:55pm (halbe Stunde Zeitverschiebung) … und mich von meiner kleinen Familie verabschieden :((( das war sehr traurig, ich hab die 3 sehr ins Herz geschlossen und hatte eine super witzige Zeit mit den 3 ! J aber ich musste gehen.. !

Auf der Busfahrt habe ich 2 Münsterinnen kennengelernt.. die waren auf dem Weg nach Sydney mit dem selben Bus um von da nach Neuseeland zu fliegen! ..dann musste ich einem Inder deutsch beibringen – saß vor mir und hat mich nach der Pause dann die ganze Zeit mit seinem Deutschbuch genervt :D ich wollte schlaaaafen :D … naja um 12Uhr nachts bin ich dann in Griffith angekommen und hab dort noch einen Italiener getroffen :P .. dann haben die Jungs mich abgeholt und wir mussten noch ne knappe Stunde zur Farm fahren :o … man war ich müde! Dann konnte ich in mein eigenes Hüttchen in ein richtiges Bett und meinen Wecker in 4 ½ h stellen :D… um 7 Uhr ging mein erster Arbeitstag los!

Ich bin jetzt übrigens auf der größten Pflaumenfarm Australiens ! ;) ..ist echt riesig hier..der Chef ist ganz nett und die Arbeit die ich bis jetzt machen musste war total in Ordnung… Wir sind alle in einer großen Halle.. dort ist eine Maschine, die die Pflaumen wäscht und auf Platten legt.. diese Platten sind auf einem Gestell und wenn ein Gestell voll ist wird das zum Ofen geschoben.. ich musste an meinem ersten Tag diese Gestelle von der Stelle holen, wo die Platten in die Maschine gelegt werden und sie dann ölen und bereitstellen für die voll belegten Platten.. dann musste ich die Temperaturen der Öfen kontrollieren und 2 mal die Öfen mit jeweils einem neuen Wagen mit Pflaumen auffüllen.. haben dann nur bis 12 gearbeitet, da der Chef dann wohl festgestellt hat, das die Pflaumen noch nicht reif genug sind.. Nachmittags sind wir dann nach Griffith gefahren um einzukaufen für die ganze Woche.. und dann habe ich meinen Rückflug gebucht!!! Am 15.5.13 geht’s von Sydney nach Südkorea – Seoul, da schlaf ich eine Nacht und dann geht’s von Seoul nach Frankfurt !!! J bin dann glaube ich am 17.5. wieder in Deutschland J))))

Am nächsten Tag mussten wir schon um halb 7 anfangen und diesmal Pflaumen pflücken! Denn normalerweise werden sie von der Maschine vom Baum geschüttelt… jetzt waren diese aber noch nicht reif genug und nun sollten wir mit Hand die reifen Früchte ernten… diesmal war aber wieder um halb 1 Schluss, da die Pflaumen trotzdem nicht reif genug sind! -.- Nun haben wir die nächsten Tage frei bis Montag und haben nichts zu tun -.- total laaaangweilig, weil man hier ja nichts machen kann :D ..

Mein Zimmer :) Unsere Hütte - Vito (Belgier) - Mein Zimmer - Fabienne und Shirley (Holländerinnen) hihi hab meine Wand dekoriert :) Mein Kalendar :D ich zähle die Tage.. Kängurus :) kann man leider nicht so gut erkennen aber wir hatten hier immer eine 5 köpfige Familie rum hüpfen, total cool!  Sonnenuntergang :) Die guten Dinger... :D getrocknete Pflaumen  ungetrocknet :) haben ne Schildkröte bei den Öfen gefunden :) voll süüüß Russel (46jähriger Backpacker) und Graig (unser Abteilungschef) fertig-schmutzig-dreckig - ein 10h arbeitstag liegt hinter uns :D Mein Zimmer :) Mein Zimmer und das der Hollämderinnen <3 Unser Aufenthaltsraum Unsere messie Küche ohne witz, jungs sind solche schweine!!! :D die machen nie ihren dreck weg wenn die was gegessen haben und der mülleimer explodiert warten am frühen morgen auf die jungs, damit wir fahren können :D die farm DIE maschine :D ich beim Tipping ( fertige getrocknete pflaumen werden mit getrockneten pflaumen vermischt die noch etwas feucht waren) Jacob und Graig bei der Arbeit :D Graig - Jacob - Suheil // Jacob wartet darauf, das Suheil den fertigen Trolli aus der Maschine zieht um einen neuen die fertigen Trollis mit den getrockneten Pflaumen aus dem Ofen Hier kommen die getrockneten Pflaumen in den bin.. du musst die blätter und äste raussammeln und das laufband umstellen wenn der bin voll ist ( auf der anderen seite steht auch ein bin) dann den bin wegbringen und einen neuen leeren holen :P :D :) Auf der Maschine: Blätter und zweige rauskeschen... aufpassen das die maschine nicht stoppt mit den 3 deutschen :D Graig :) Russel :D der truck  Ram :D der typ war extrem witzig und dumm :D trollies schieben :D die Öfen... auf auf nach Griffith (1h fahrt zum wocheneinkauf) ich - vito (belgier) - markus (deutsch) ich hab eingekauft :D känguruuu :)

soooo... am Montag gings dann aber richtig los! jeden Tag 8-10h gearbeitet, 7 Tage die Woche.. hatten ne 63 3/4h-Woche !!! Das war schon ziiiemlich krass! Sehr anstrengend und einfach jeden Tag das gleiche! Aaaber ich habs geschafft :-) Meine Arbeitszeit in Australien ist beendet! Jetzt möchte ich nur noch reisen und das angesparrte und hart verdiente Geld ausgeben :-D

Mit Fabienne gehts nun zurück nach Melbourne .. Sie wird hier von ihrem Freund mit dem Auto abgeholt und ich kann mitfahren :-)

 

Nächste Station : Tasmanien :-)

Simons little Farm

07Feb2013

Sooo..bin in Waikerie angekommen! Nach einer Nacht Busfahrt – war sehr angenehm, hatte einen Doppelsitz für mich alleine J, nur sehr kalt (Klimaanlage)- bin ich morgens um 6 (Adelaidezeit, ne halbe Stunde früher) in Adelaide angekommen… von da sollte ich den Bus  nach Wakerie nehmen musste aber nach dem der Schalter endlich geöffnet hatte feststellen, dass der erste Bus erst um 12:15Uhr fährt … dann bin ich mit meinen ganzen Sachen (Rucksack, Handtasche, Essenstüte) losgedackelt in die Stadt :D .. wurde unterwegs erstmal von sonem Bürofutzie angesprochen, er hatte ne Aktentasche und noch ne andere Tasche um, und meinte zu mir er dachte er wäre heute schon voll bepackt.. tja falsch gedacht.. :D ..Adelaide war total schön.. also eigentlich wie alle Städte hier.. aber Adelaide ist nicht sooo groß und ist irgendwie  so ein Mix aus  Brisbane und Melbourne :-P … dann war ich in der riesigen State Library of South Australia.. jo, ich dachte Melbourne, also Victoria, hätte es schon übertrieben mit ihrer Statelibrary, aber die hier war noch riesiger und ein noch pompöseres Anwesen … naja.. um 12:15 gings dann 3h ins Kaff Waikerie ins Landesinnere… ich war schon total nervös und konnte gar nicht richtig schlafen obwohl ich sooo müde war.. aber ich hatte ja überhaupt keine Ahnung was mich erwartet und ob ich da dann wirklich für ne etwas längere Zeit bleiben will.. tja dann saß ich nach insgesamt 13h Busfahrt und 6h Zwischenaufenthalt an der Busstation ( ein Gartencenter :D) und wurde nicht abgeholt.. ich hab ne halbe Stunde gewartet und schon überlegt was ich jetzt mitten in Australien mit meinen ganzen Sachen vor einem Gartencenter anstellen könnte, als ich dann doch irgendwann abgeholt wurde.. vom Farmer, der überraschend jung (später festgestellt 29) aussah (wie um die 35).. haha und  dann gings  zur „Farm“.. also direkt zu dem Haus von dem Farmer.. von außen ganz hübsch, auch ziemlich groß, von innen ein Messiehaus! Mama ich glaube wenn du hier hergekommen wärst, du hättest es hier keine 5min ausgehalten.. Anna genauso wenig :D .. ich fang mal an.. Zigaretten ÜBERALL, Teller voll mit Zigaretten, am und im Waschbecken, der ganze Wohnzimmertisch voll mit Asche… SPINNEN..überall in den Ecken an der Decke (keine großen, nur diese kleiner Körper, lange Beine).. der Boden total verdreckt.. der Esstisch voll mit Melonen angebissen – überall Fliegen dadrauf… naja der hat hier wohl mal deutlich auf „der erste Eindruck zählt“ verzichtet..  in meinem Zustand konnte ich das auch alles nicht so wirklich wahrnehmen.. habe dann Nadine kennengelernt, auch deutsch, 26Jahre, seit 2 Wochen hier und macht ihr Secoundyearvisa (bleibt hier für 3 Monate um dann ein 2. Working Holiday Visa zu bekommen).. leider auch am rauchen.. naja wusste ja nun auch nicht so recht wies jetzt weiter gehen sollte, aber dann bin ich mit dem Farmer nochmal los, da ich ja kaum was zu Essen hatte..später, nach dem er mir erklärt hat, wie ich die Toilette zu bedienen habe, da die Spülung kaputt ist (immer schön Wasser in den Spülkasten kippen um zu spülen) und mich kurz über die vermüllte Farm geführt hat (nur in die Halle wo gepackt wird), konnte ich mich vor den Fernseher (nur ein Sender hat richtig Empfang, aber hallo? Ein Fernseher :OJ ) auf die Couch legen und mich ein bisschen ausruhen.. man war ich fertig! ..naja aber ich wusste halt immer noch nicht wies weitergeht und wo ich schlafe und alles..  konnte trotzdem kurz schlafen und später abends hat der Farmer sich zu mich gesetzt und gesagt das ich doch erstmal in diesem Haus schlafe und nicht unten in dem Haus in dem sonst alle Backpacker schlafen, da dort zur Zeit nur Tom, Holländer, 28, wohnt und hier beim Farmer im Haus halt auch Nadine wohnt.. tja dann führt der mich in ein Zimmer.. riesiger Tisch, überall Erde und Samen auf dem Teppich, Papiere, Klamotten, etc.. UND ein riesiger Huntsman in der Zimmerecke.. ich glaub fast jeder hätte bei dem Anblick und dem Haus allgemein angefangen zu heulen, aber ich war einfach ZU fertig :D .. nach dem er dann versucht hat die Erde ein wenig wegzumachen konnte ich ihn dann auch gott sei dank noch überreden den Huntsman zu entfernen… eigentlich wollte er ihn mit ner 2m langen Stange nach draußen tragen, aber dann ist der runtergefallen!! Und irgendwie hinter der Gardine verschwunden.. und erst meinte der Farmer dann ja darum wollte er das eigentlich nicht machen (er meinte vorher zu mir, die würde mir nichts tun, die lebt da bestimmt schon ne Ewigkeit, aber HALLO?Ich schlaf doch nicht mit so einem Monster in einem Zimmer, also das kann ich echt nicht!), weil die jetzt böse wäre und beißen würde und halt weggelaufen ist und er die vielleicht nicht mehr wiederfindet.. TOLL! Aber gott sei dank hat er sie dann noch im Vorhang wiedergefunden und musste sie dann töten..die liegt jetzt immer noch unter dem Vorhang.. naja aber dann konnte ich erstmal schlafen.. in meinem eigenen Zimmer :O… am nächsten Tag sollte ich aufstehen wann ich will..das fand ich ein bisschen komisch und war dann um 8uhr fertig zum arbeiten und hab ihm Bescheid gesagt.. dann gings mit Nadine zusammen mit dem Traktor zu den Melonenfeldern…

Was ein Knochenjob… wies geht hat man schnell raus, die Melonen die gelblich sind kann man ernten und lassen sich ganz einfach vom Stängel ablösen, bräuchte man nur noch ne Technik 2 volle Eimer mit Melonen zum Bin zu schleppen, der gefühlt nie voll wird und sich immer weiter von einem entfernt… würd ja gern mal wissen wie viele Kilometer wir da so gelaufen sind :D … dazu kommen dann noch 35°C im Schatten J ..

Tja.. jetzt bin ich schon eine Woche hier.. bin mittlerweile für die Paprikas zuständig, ebenfalls sau anstrengend weil die Pflanzen aufm Boden und sehr klein sind, außerdem ist der bin genauso groß wie der von den Melonen, also füllt der sich noch langsamer… aber man muss nicht so weit laufen und nicht so schwer tragen.. achso, was ich noch vergessen hab, bezahlt wird man pro bin.. das ist total mies weil man echt nicht viel für son bin bekommt und bei den Paprikas sind soooooo viele rottig.. also heute hab ich immer 1 guten eimer und 3 schlechte aus den Feldern geholt so ungefähr… man wird zwar auch für die schlechte bezahlt, aber natürlich deutlich weniger.. -.-

Zwischendurch hab ich auch mal Nadine beim Packen geholfen.. das hat mir bis jetzt am besten gefallen, weil das nicht so aufn Rücken geht.. hab Avocados und Paprikas verpackt.. auch Bezahlung pro bin …

Ja, nach vielem Überlegen und hin und her, weil das Arbeiten mit dem Farmer hier wirklich nicht leicht ist, weil der SO unorganisiert ist, die Bezahlung so schlecht ist und es echt heiß und anstrengend ist, hab ich jetzt trotzdem erstmal entschieden hier zu bleiben.. wohne jetzt auch mit Tom (Holländer, 28), Nadine (Deutsche, 26) und Becka (Iren, 21) in dem „Backpackeranwesen“ und wir sind wie eine kleine Familie :DJ, regen uns immer alle zusammen über den Farmer auf, weil der einfach keine Manieren hat, nicht weiß wie er mit Menschen umzugehen hat und sein Scheiß nicht organisiert kriegt -.- :D …das sind hier so 2 Bungalows in dem einen schlafen wir Mädels in dem anderen ist ne Küche, ein Bad und ein Schlafraum für weitere 4 Personen wo Tom schläft.. und wir sind hier direkt am River, der soll voll cool sein, da wollen wir bald mal hin, wenn wir mal nicht arbeiten müssen  :P ..

  Mein Birthdaycake :) haha die Iren ist ein bisschen verrückt :D ..wie man sieht :D oh geliebtes Melonenfeld ... 1 2 (:DDD) 3 hihi wraps an meinem 19. :) funny walk to work -.- oh yeah ... hihi da waren wir am River und ein kleiner wollknäuel mochte mich wohl ganz gerne :) (5 monate alt) so süüüüß 19 !!! Birthdayparty mit meiner kleinen Family :D selbstgepflückte paprika, tomate vom nachbarn geschenkt bekommen und zwiebeln ... hihi die Iren hat gekochtMein Prickles! die dinger hat man überall wenn man Melonen picken war und die tun arschweh wenn du dir die erstmal schön mit nem bucket ins bein rammst :D haha das war an meinem geburtstag!!! einziger tag seit langem wo es mal wieder kühler war :D und ich musste traktor fahren lernen :D (seh fett aus, ich weiß :D) Melonen picken! Einer meiner ersten Tage hier auf der Farm... sau anstrengend! Nadine, Tom und die Germanboys... die sind nun auf der besseren Farm auf die ich hoffentlich auch noch kommen kann :) Nadine und Ich :) Unser Garten :D Unser Bad mit kalter Dusche Unsere Küche (teilen wir gerne mit Kakerlaken, Ameisen und Fliegen) Zimmer von Nadine, Becka und Mir Meine kleine Farm-Familie :D - Becka (Iren), Nadine (Deutsche), Ich und Tom (Holländer) Meine geliebten Paprikapflanzen mein Willkommenstierchen in dem Zimmer in dem ich schlafen sollte :O

 

Fortsetzung folgt …. :D

Melbourne - neue Heimat :)

03Jan2013

Frohes Neues Jahr !!!! :-)

Wir sind jetzt in Melbourne und Violas letzten Tage sind gezählt! Ich hab mir jetzt schon mal ein Hostel für nächste Woche geholt, das ist mitten in der Stadt, total cool :-).. freu mich schon auf ein richtiges Bett!!! :-D

Jetzt versuchen wir natürlich Harry irgendwie loszuwerden... haben schon überall Zettel aufgehangen aber bis jetzt hat sich leider niemand gemeldet :( ..

Melbourne ist total schön :) und hat eigentlich alles was man braucht: fette City zum shoppen, Restaurants, Parks, riesige Plätze wo man sich einfach in nen Liegestuhl chillen kann, Strand und Meer :-) und free Wifi :D

..naja auf Jobsuche bin ich jetzt auch mal wieder :D diesmal solls aber was in der Stadt sein und keine Farmarbeit! Hoffe ich komme da irgendwo ran.. werde wohl nächste Woche mein CV ausdrucken und die überall in der Stadt verteilen...

erstmal müssen wir jetzt aber Harry loswerden :-/ ...

wünscht uns Glück! Wir könns gebrauchen... parken ist sau teuer!! :D ...und Viola ist schon Montag morgen los Richtung Sydney!!!!!!!!!!

Liebste Grüße aus der wunderschönen Stadt Melbourne <3

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.